Energiearbeit

Die Welt der Formen besteht aus unterschiedlichen Seinsebenen, die sich in ihrer Schwingungsdichte voneinander unterscheiden und miteinander wechselwirken. Alles was es in der Welt der Formen gibt, ist Energie.

Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass das ganze Universum in Schwingung ist. Alles schwingt in seiner eigenen, individuellen Geschwindigkeit.

der menschliche EnergiekörperUnser individueller Geist, unser "Ich", ist deshalb ebenfalls ein Energiekörper, der auf jeder der ihm innewohnenden Seinsebenen über Energiezentren verfügt, die Energiewirbeln gleichen. Diese Energiewirbel transportieren "Informationen" aus dem individuellen Energiekörper nach außen, in seine Umwelt und ziehen wiederum "Informationen" aus der Außenwelt nach innen, in den Energiekörper.

Durch diese Energiezentren wird unsere Umwelt auf den einzelnen Ebenen für uns erst erfahrbar (z.B. sinnlich, emotional oder intellektuell). Beispielsweise wenn wir etwas berühren, für jemanden etwas empfinden oder über etwas nachdenken.

Alle potentiellen Qualitäten und alle unsere Eigenschaften und Fähigkeiten drücken wir durch die Energiezentren aus und bekommen ebenfalls durch sie ein Feedback aus der Außenwelt.

Die Energiezentren sind durch Energiekanäle alle miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Im physischen Körper entsprechen sie den anatomischen Drüsen- und Nervengeflechten, die als Kreuzungspunkte an der Innenwand des Rückenmarks sowie im Gehirn liegen.

Auf der Seinsebene der Gedankenwelt befindet sich das "Kopfzentrum", auf der Kommunikationsebene das "Halszentrum", auf der Ebene der Gefühlswelt das "Herzzentrum", auf der Ebene der instinktiven Welt das "Bauchzentrum", auf der  Beziehungsebene das "Sakralzentrum" und auf der sinnlichen Ebene das "Basiszentrum".

Kopf, Herz und Bauch können wir auch als unsere "3 individuellen Gehirne" bezeichnen, da sie die komplexesten Prozesse innerhalb unseres Energiekörpers steuern.

energiearbeitJedes Energiezentrum schwingt in einer anderen Frequenz. Je tiefer es liegt, desto langsamer schwingt es und je höher es liegt, desto schneller ist seine Schwingung. Durch feine Energiekanäle, die im physischen Körper dem peripheren Nervensystem entsprechen,  sind die Zentren mit den physischen Organen verbunden und versorgen diese mit Energie.

Unsere Energiezentren sind also Orte, an denen seelisches, geistiges und körperliches ineinander übergehen und sich durchdringen.

In der gesamten Welt der Formen wirken 3 Urkräfte, welche für den freien Energiefluss und dadurch auch für die fortwährende Wandlung der Formen verantwortlich sind. Denn Schwingung heißt Bewegung und Bewegung heißt Veränderung!  Alles was eine Form hat, verändert sich. Nichts in unserer Welt bleibt für immer gleich.

Die erschaffende Kraft ist eine schöpferische Kraft, die etwas neues entstehen lässt, die bewahrende Kraft nährt das Erschaffene und sorgt für ihren Erhalt, die zerstörende Kraft beendet schließlich einen Zyklus und bereitet somit das Feld für die erschaffende Kraft, aus der wieder etwas neues entsteht.

Etwas entsteht, wächst und entfaltet sich bis zu seinem Höhepunkt und beginnt dann zu zerfallen. Aber der Zerfall ist nicht negativ zu sehen, denn alles das zerfällt, zerfällt nur, um sich wieder zu verwandeln und sich weiter zu entwickeln. Beispielsweise atmen wir ein, der Atem verweilt eine Zeit lang in unserer Lunge und dann atmen wir wieder aus. Die Lunge ist jetzt leer und wieder aufnahmebereit für den nächsten Atemzug. Diese Wandlung betrifft jede Erscheinung in der Welt der Formen, ob es um unseren Atem geht, unsere Zellerneuerung, eine Idee oder um unser Auto.

Solange das Bewusstsein ungeteilt ist (das individuelle Bewusstsein ist mit dem universellen Bewusstsein in unserem tiefsten Inneren verbunden) sind die 3 Urkräfte in einem natürlichen Gleichgewicht und die Energie fließt harmonisch durch unseren Energiekörper.

Sobald unser individuelles Bewusstsein aber den Kontakt zum universellen Bewusstsein verliert und wir uns von unserer Umwelt als getrennt empfinden, hält unser "Ich", das nun zum "Ego-Ich" geworden ist, an diesen Kräften fest und benutzt sie für seine eigenen Zwecke, so dass das Zusammenspiel der 3 Urkräfte aus dem Gleichgewicht gerät.

Dadurch wird der Energiefluss innerhalb des Energiekörpers gestört oder blockiert, die innere Harmonie geht verloren, schlimmstenfalls werden wir sogar krank. Den gleichen Effekt erzielen wir, indem wir aus unserem getrennten "Ich-Bewusstsein" heraus Entscheidungen treffen, die mit unserem wahren Willen nicht übereinstimmen, und anschließend Widerstände gegen die Ergebnisse aufbauen, die siAufstieg-des-göttlichen-Menschench durch unsere Entscheidungen manifestiert haben.

Es ist enorm schwer das individuelle Bewusstsein nach innen zu führen und es mit dem universellen Bewusstsein zu verbinden, solange unser Energiesystem gestört oder blockiert ist. Deshalb wirken wir auf dem inneren Schulungsweg des Integral Spirit® direkt auf unsere Lebensenergie ein, lösen Energieblockaden, gleichen die Energiezentren aus und ermöglichen wieder einen freien Energiefluss.

Dadurch breitet sich Harmonie im gesamten Energie- und Nervensystem aus und wir können unseren Energiekörper wieder intensiver wahrnehmen, so dass wir ganz mühelos, ohne Anstrengung, einen Abstand zu unserem individuellen "Ich" herstellen und ungeteiltes Bewusstsein erfahren können.